Home
EMMAs Schatztruhe
Bilder
Programm
Wie Sie uns helfen
Berichte
Wir über uns
Impressum
Datenschutzerklärung
Kontakt
Sitemap



GLAUBE LIEBE HOFFNUNG

Liebe Freunde von EMMA,
Unterstützer der Gemeinde,

liebe Hoffnungträger,
Glaubensverkünder und Liebende, 

liebe Marmstorfer Gemeindeglieder, 

So nach und nach wünschen sich die Menschen Lockerungen und die Politik kommt dem (teilweise unterschiedlich) nach.

 

Die Nordkirche bleibt aber nach wie vor vorsichtig und hat für die Gemeinden eine Handlungsempfehlung herausgegeben.

 

Daran orientiert, hat der Kirchengemeinderat beschlossen ab dem 17. Mai wieder Gottesdienste zu feiern. Am Sonntag, wie gewohnt, um 10 Uhr und am Mittwoch - in moderner Form.

 

Alle anderen Veranstaltungen und Versammlungen können nach wie vor

bis auf Weiteres nicht stattfinden. 

 

Am Montag, 8. Juni wird es eine Kirchengemeinderatssitzung geben, in der es u.a. darum geht, ob und was noch vor den Sommerferien möglich ist.

 

Hier eine Zusammenfassung der 13seitigen Handlungsempfehlung:

 

Gottesdienste sollen nur in Kirchen oder im Freien stattfinden, lediglich ausnahmsweise in anderen Räumen.
… ein Abstand von zwei Meter in alle Richtungen bestehen. Mitglieder eines Haushalts sind davon ausgenommen.

… Möglichkeit zum Händewaschen oder zur Hand-Desinfektion (muss) bestehen.

Nach Möglichkeit soll … ein Mund-Nasen-Schutz  getragen werden.

Aufnahme von Kontaktdaten (z. B. Telefonnummer). Das dient ausschließlich dazu, mögliche Infektionsketten nachverfolgen zu können. Sie werden nach vier Wochen vernichtet.

Keine Teilnahme am Gottesdienst bei Krankheitssymptomen.

Derzeit ist Zurückhaltung bei der Feier des Abendmahls empfehlenswert, 

Die Feier des Abendmahls kann als Wandelabendmahl mit Einhaltung des Abstandsgebots geschehen. Oder Einzelkelch und Oblaten…

Es können Konfirmationsgottesdienste in kleinerem Rahmen durchgeführt werden.

…mit wenigen Angehörigen und Freunden…


Es wird empfohlen, den Konfirmandenunterricht erst nach den Sommerferien 2020 beginnen zu lassen. 


Konzerte und Kulturveranstaltungen sind staatlicherseits weiterhin untersagt … solange sie nicht auch außerhalb von Kirchen stattfinden können.

Nicht möglich sind Basare oder andere Zusammenkünfte.


Zurzeit fallen Gemeindekreise noch unter die Bestimmungen der staatlich angeordneten Kontaktbeschränkungen. Sie können also im Moment nicht stattfinden, selbst wenn Hygienebedingungen geschaffen sind und das Abstandsgebot eingehalten wird.


kirchenmusikalischen Gruppenarbeit in Vokal- und Posaunenchören sowie Bands- und Instrumentalgruppen … Nach derzeitigem Kenntnisstand wird das Infektionsrisiko in geschlossenen Räumen als zu hoch bewertet.


… müssen Gemeindereisen und Tagesausflüge unterbleiben.


In Gemeindebüros mit Publikumsverkehr ist auf den Schutz der dort arbeitenden Menschen zu achten. Wo kein ausreichender Abstand möglich ist, sind Plexiglasscheiben oder ein Tisch als „Tresen“ an der Tür denkbar.


Gremien … Sitzungen (nur) als Videokonferenz …


Diakonie und Seelsorge … Mitarbeiter*innen müssen sich in diesen Einrichtungen (diakonische Dienste, Krankenhäuser, Pflegeheime…) an die dort geltenden Hygienekonzepte und Besuchsregelungen halten und sich auch selbst durch entsprechende Maßnahmen schützen.


Auch unter den Pastorinnen, Pastoren und Mitarbeitenden gibt es Menschen, die zu Risikogruppen gehören. Hier (werden) … in Analogie zum staatlichen Bereich … Regelungen (erarbeitet).

 

 

Doch wir verlieren die Zuversicht nicht. Wir wollen gemeinsam „Kirche für Marmstorf“ sein und wir können es, denn Gott spricht uns Mut zu.

Gott spricht: Ich stärke dich (Jes. 41,10).


Unsere Mitarbeitenden erreichen Sie weiterhin telefonisch und per mail: 


- Pastor von der Weppen: 760 22 33, 

   pastor.vonderweppen@kirchemarmstorf.de 


- Katja Middelhoff: 760 08 50 

    katja.middelhoff@kirchemarmstorf.de


- Thomas Ebling: 0176 49 66 64 40

   thomas.ebling@kirchemarmstorf.de 


- Annette Habermann: 760 66 64

   annette.habermann@kirchemarmstorf.de 


Musikalische Videoandachten von Pastor von der Weppen und Uwe Heynitz finden Sie hier: 

YouTube Kanal der Auferstehungskirche mit kurzen Videos.

 

 

Unter dem Slogan

SAMMLUNG statt VERSAMMLUNG bieten wir an:

 

Wir sammeln uns im Gebet

Sonntags um 10 Uhr und mittwochs um 18 Uhr zum Gottesdienst.

An den anderen Werktagen läuten um 18 Uhr die Glocken und laden ein, von Zuhause, von der Arbeit, das Vaterunser zu beten. Dann öffnen wir die Taufkapelle in der Kirche jeweils für eine Stunde für das persönliche Gebet, um ein Teelicht anzuzünden. Wir halten Abstand und achten darauf, dass nicht mehr als 3 Personen zusammen sind.


Wir sammeln Mut

Das Kreuz vor der Kirche wird zum „Mutkreuz“. Dort können zuhause vorbereitete Worte oder Bilder, in Klarsichthülle verpackt, mit Reißzwecken an das Kreuz gepinnt werden. So sprechen wir uns gegenseitig Mut zu. Wir begegnen uns in Wort und Bild, das andere uns schenken.


Wir sammeln Angst und Bitten

Neben das Kreuz dürfen Steine abgelegt werden. Steine als Symbol für das, was uns das Leben schwer macht. Angst und Sorge legen Sie so am Kreuz ab. Wir werden sie später umgestalten und mit den Steinen etwas Neues bauen.


Wir sammeln Anfragen und Angebote

Wer benötigt Hilfe (z.B. beim Einkauf) und wer kann helfen? Wer freut sich über Anrufe? Wir sammeln diese Mitteilungen und versuchen zwischen Angebot und Nachfrage zu vermitteln.

 

Machen Sie mit und bleiben Sie gesund.                  Gott verspricht:

Ihre Kirchengemeinde Marmstorf                                „Ich stärke Dich

 

JESAJA 41,10        

Da nach wie vor die Gebäude geschlossen bleiben müssen, macht es keinen Sinn, Spenden abzugeben. Die würden sich nur unnötig vor dem Haus stapeln.

Also bitte bis auf Weiteres: Keine Spenden abgeben! 

Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.
Aus dem 2. Thimotheusbrief

Darum tröstet euch untereinander und einer erbaue den andern...
Aus dem Brief des Paulus an die Thessalonicher

 

im Gemeindehaus
Ernst-Bergeest-Weg 61, 21077 Hamburg,

 

  Zum Jägerfeld 22, Bus 145 Haltestelle Frankenberg

  
 


 

                                                                        Infos zu "Schatzi" finden Sie: hie

 

- Impressum

- Datenschutzerklärung

Thomas Ebling 760 01 26; Gemeinedbüro 760 66 64